Saison Vorbereitung!

Sieg gegen Erstligisten!

CKC Morenden Bayreuth (5399) : FH Plankstadt (5290)

Im letzten Vorbereitungsspiel vor dem Pokal Wochenende bzw. dem Saisonstart gab der Erstligist Frei Holz Plankstadt seine Visitenkarte in Bayreuth ab. Im Hinspiel zum Vorbereitungsauftakt kam der CKC Morenden Bayreuth doch noch gewaltig unter die Räder. So hoffte man im Heimspiel doch auf ein besseres Abschneiden, vor allem, weil die Vorbereitungsphase auch fast abgeschlossen ist. Die Bayreuther konnten auch erstmal auf die komplette Mannschaft zurückgreifen und wollten sich zu Hause auch keine Blöße geben. Schon am Freitag reiste eine Vorhut aus Plankstadt an und man verbrachte schon einen angenehmen Abend miteinander und nutzte das Treffen zu vielen guten Gesprächen. Am Samstag reiste dann der Rest der Plankstädter Mannschaft an. Allerdings musste der Erstligist auch auf ein paar Stammspieler verzichten, doch soll dies die Leistung der Heimmannschaft keineswegs schmälern. Denn der Zweitligist aus Bayreuth zeigte von Anfang an wer Herr im Hause ist und Plankstadt merkte schnell das die Anlage in Bayreuth doch ein anspruchsvolles Pflaster ist. Der Heimvorteil ist in Bayreuth doch ein großer Faktor und nicht jeder kommt mit den anspruchsvollen Bahnen zurecht.

Im Startpaar tummelten sich Martin Schreglmann (871) und Stefan Kullmann (926) beide konnten ihre Durchgänge gewinnen. Martin Schreglmann erspielte sich gegen Andreas Glück (824) 47 Kegel und der starke Stefan Kullmann sicherte gegen Benjamin Waldherr weitere 21 Kegel. Im Mittelpaar hielt der gute Stefan Landmann (903) seinen Gegner Dominik Brems (882) mit 21 Kegel auf Distanz. Der ebenfalls stark aufspielende Steffen Hönninger (920) hielt sich gegen Dennis Koch (849) mit 71 Kegel schadlos und baute den Vorsprung der Wagnerstädter auf 160 Kegel aus. Daran hätte natürlich keiner gedacht, aber die Bayreuther Bahn machte den Spielern aus Plankstadt doch mehr Probleme als gehofft. In der Schlusspaarung gab es aber dann doch noch ein Highlight auf Seiten von FH Plankstadt. Das Bayreuther Schlusspaar hielt sich doch ein bisschen zurück, da ist man von beiden noch mehr gewöhnt. Julian Böhm (889) konnte sich aber trotzdem mit 32 Kegel durchsetzen und den Vorsprung auf fast 200 Kegel hochschrauben. Michael Prill (890) hatte da doch größer Schwierigkeiten mit seinem Gegner. Der überragende Tagesbeste Jens Petri (973) kam hervorragend mit den Gegebenheiten zurecht und erspielte sogar einen inoffiziellen neuen Bahnrekord. Der bestehende Bahnrekord (963) stammt noch vom 16.10.2010. Auf jeden Fall eine extrem starke Leistung vom Plankstädter, vor allem auch das Abräumen auf der letzten Bahn, dort legte er überragende 120 Kegel auf die Bahn. Das sieht man mehr als selten in Bayreuth. So musste sich Michael Prill diesmal einem übermächtigen Gegner mit 83 Kegel geschlagen geben. Dies bedeutete letztendlich aber nur noch Ergebniskorrektur. Ein deutliches Plus konnten die Wagnerstädter im Abräumen erzielen, die Fehlerbelastung war trotzdem bei beiden Mannschaften zu hoch. Der CKC Morenden besiegt den Erstligisten mit 109 Kegel Differenz und gleicht damit die Siegesbilanz aus. Anschließend verbrachte man noch einen gemütlichen Abend miteinander und der CKC Morenden darf sagen neue Kegelfreunde gewonnen zu haben. Herzlichen Dank nochmals an Plankstadt es waren zwei lehrreiche und aufschlussreiche Partien gegeneinander, dies kann man gerne wiederholen.

Am kommenden Samstag dem 07.09.2019 geht es nach Mannheim (SG Vollkugel/13er Waldhof) zur ersten Runde im DCU Pokal.
Start der neuen Punktspielserie ist dann der 14.09.2019, gleich mit dem undankbaren Spiel bei dem heimstarken Aufsteiger SV Lauscha.