4. Spieltag DCU Bayernliga

Und die rote Laterne leuchtet weiter!

CKC Morenden Bayreuth 2 (4999) : SKC 07 Neustadt (5032)

Morenden 2 wird diese Saison arg gebeutelt so musste man auch diesmal wieder auf 5 Spieler verzichten und darunter sind halt auch Leistungsträger, die schmerzlich vermisst werden. Auch bei den verbliebenen Spielern sind einige nicht richtig fit oder haben ein Leistungstief. Das macht es schwer Spiele zu gewinnen, vielleicht lichtet sich das Lazarett nach der Weihnachtspause etwas, so das Morenden 2 endlich sein wahres Gesicht zeigen kann. So waren die Gesichter am Samstag im Nachholspiel vom 4. Spieltag doch sehr gezeichnet als man selbst nach einer 200 Kegel Führung nicht gewinnen konnte. Da merkte man dann doch deutlich das fehlen der Leistungsträger, die so ein Spiel dann heimbringen können.

Anfänglich sah es noch gut aus als die Leihe von Morenden 1 Julian Böhm (905) seinem Gegenüber Matthias Schikora (779) satte 126 Kegel abnehmen konnte. Auch Tobias Lerner (833) zeigte wieder ein ganz gutes Spiel. Er besiegte die Kombination Ralf Müller (186) und Sebastian Schikora (569) mit 78 Kegel. Eine mächtige 204 Kegel Führung wurde an das Mittelpaar übergeben. Doch Neustadt wehrte sich und Morenden lies deutlich nach. Christian König (754) frustrierte die eigene Leistung, enttäuscht musste er sich gegen Björn Roos (880) mit 126 Kegel geschlagen geben. Auch Katrin Böhner (829) hatte, etwas angeschlagen, ihre Probleme und musste Thomas Rose (874) 45 Kegel überlassen. So war der Vorsprung rapide geschrumpft nur noch 33 Kegel zeigte der Totalisator an. René Ott (849) und Dieter Paul (600) sollten es nun richten und den Sieg nach Bayreuth holen. Doch Dieter Paul noch nicht voll genesen, erwischte keinen guten Tag. Er stellte sich in den Dienst der Mannschaft aber seinem Leistungsanspruch konnte er noch nicht gerecht werden. Nach 150 Kugel musste er durch Peter Schoberth (229) ersetzt werden. Beide unterlagen dem hervorragend aufgelegten Christian Müller (902) mit 73 Kegel. Auch René Ott erwischte nicht seinen besten Tag, er konnte zwar Michael Heinlein (842) mit 7 Kegel besiegen aber dies reichte nicht um den Sieg in Bayreuth zu halten. So musste man neidlos die Qualitäten der Neustädter anerkennen und ihnen zum verdienten Sieg gratulieren. Das Spiel war bestimmt nichts für Kegelästheten, 87 zu 79 Fehler sprechen eine deutliche Sprache. Der CKC Morenden hofft händeringend auf die Rückkehr seiner Ausfälle um endlich auch Siege einzufahren.
Trotzdem ein großes Lob an die Mannschaft die von Woche zu Woche versucht ihr Bestes zu geben und nicht den Mut verliert und weiterkämpft. Harte Arbeit wird auch irgendwann belohnt werden, bis dahin leuchtet leider die rote Laterne weiter in Bayreuth.