9. Spieltag DCU Bayernliga

Morenden 2 mit letztem Aufgebot!

CKC Morenden Bayreuth 2 (4896) : PSV Franken Neustadt (5055)

Die vom Verletzungspech verfolgte Mannschaft von Morenden 2 schaffte es diesmal mit Ach und Krach eine Mannschaft auf die Beine zu stellen, nur mit dem phantastischen Einsatz aller verblieben Akteure und den großen Herz das alle Woche für Woche beweisen war dies möglich. So erklärte sich sogar Andreas Schäffler selbstlos bereit auszuhelfen obwohl er aufgrund von körperlichen Problemen fast eineinhalb Jahre nicht mehr gespielt hat. Auch Heiko Bleicher ging wieder in die Bahn obwohl seine Verletzung noch lange nicht ausgeheilt ist. Marc Himsel laboriert immer noch an seiner Verletzung und von Herbert Lerner wollen wir gar nicht reden. Das sind aber die noch verfügbaren Spieler, die anderen sind noch schlimmer verletzt oder fehlten diesmal aus beruflichen Gründen. So musste Morenden auch diesmal auf eine Riege von Leistungsträgern verzichten.

Andreas Schäffler (421) teilte sich die 200 Hundert Kugel mit Marc Himsel (332) während Andreas Schäffler wieder belegte was für ein Ausnahmespieler er war und vielleicht wieder sein wird. Von Null auf Hundert schaffte er ein gutes Ergebnis und blieb an seinem Gegner dem sehr guten Jürgen Schneider (886) dran. Allerdings kam der für ihn eingewechselte Marc Himsel (332) überhaupt nicht zurecht. Die noch nicht ausgeheilte Verletzung lies ihn viel zu vorsichtig agieren. So unterlagen beide dem Neustädter mit 133 Kegel. Im anderen Duell standen sich der Morenden Jugendspieler Bastian Landmann (772) und der Neustädter Frank Faber (840) gegenüber. Bastian Landmann zeigte auf der ungewohnten Distanz eine sehr ordentliche Leistung, konnte aber den Verlust von 68 Kegel nicht verhindern. Im Mittelpaar sorgte der gute Tobias Lerner (847) für 41 Kegel plus, er bediente sich bei Jonas Köhn (806). Allerdings waren die Guten auch gleich wieder weg als Herbert Lerner (815) unter Schmerzen gegen Niklas Friedebach (858) mit 43 Kegel verlor. Das Morenden Schlusspaar konnte noch weitere positive Signale senden, allerdings reichte es nur noch zur Ergebniskosmetik. Die gute Katrin Böhner (831) zeigte mal wieder das auch Damen im 200 Kugelspiel bestehen können und besiegte Marcel Bajus (825) mit 6 Kegel, Zum besten Morenden reichte die Leistung von Heiko Bleicher (878) er zeigte wie wertvoll er sein könnte, wenn er wieder fit wird. Sein druckvolles Spiel bescherte nochmals 38 Kegel auf der Habenseite. Sein Gegner Lutz Bayermann (840) konnte da nicht ganz mithalten, dürfte aber aufgrund des Auswärtssieges nicht besonders geknickt sein. Jetzt sind erstmal 2 Wochen Pause bis zum nächsten Spiel hoffentlich lichtet sich bis dahin das Lazarett.