13. Spieltag DCU Verbandsliga Franken Nord (Nachholspiel)

Mit Kantersieg zur Meisterschaft!

CKC Morenden Bayreuth 2 (2466) : SKG Ebersdorf-Sonnefeld 2 (2204)

Es ist vollbracht, Morenden 2 tütet die vorzeitige Meisterschaft ein. Dies ist nun der dritte Titel hintereinander. Nach verhaltenem Beginn in der DCU in der Saison 2014/2015, da belegte Morenden 2 in der Regionalliga Mitte den 6 Platz, folgte schon fast ein Abonnement auf den Titel. Zwar musste man in der Saison 2015/2016 noch den Freunden aus Goldkronach den Vortritt lassen. Bei Punktgleichheit hatte Goldkronach im direkten Vergleich die Nase vorn. Aber ab der Saison 2016/2017 ließ sich Morenden 2 den Titel nicht mehr nehmen. In der Verbandsliga Franken Nord ist Morenden Bayreuth nun mit drei aufeinander folgenden Meisterschaften Rekordmeister. Doch nun ist es Zeit für neue Aufgaben und die Möglichkeiten zum Aufstieg in die Bayernliga werden nun genau unter die Lupe genommen. Der Sprung als kleiner Verein mit zwei 200 Kugel und 6er Mannschaften an den Start zu gehen ist schon groß, aber wenn die Möglichkeit besteht wird man den Weg gehen, das Ziel ist die Bayernliga.

Im Nachholspiel vom 13. Spieltag bildeten Christian König (394) und Tobias Lerner (369) diesmal das Startpaar. Beide hatten im Räumen ihre Schwächen, 23 Fehler sprechen eine deutliche Sprache. Doch dies konnte nicht verhindern das Christian König mit 16 Kegel und Tobias Lerner mit 18 Kegel erfolgreich blieben. Nur 34 Kegel Vorsprung im Startpaar da glaubten die Freunde aus Ebersdorf noch an eine Chance. Doch das Mittelpaar zerstörte alle Träume. Benjamin Schäffler (432) zog einsam seine Kreise und besiegte seinen Gegner deutlich mit 46 Kegel. Noch böser kam es für den Kontrahenten von Herbert Lerner (403). Der Oldie spielte solide und zerstörte sein Gegenüber mit 82 Kegel. Mit 162 Kegel nach dem Mittelpaar war der Drops gelutscht, den jetzt kamen ja noch die starken Youngsters. Justin Schreiner (444) untermauerte seine Klasse, der Schnittlisten Zweite ließ seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance und holte sich die Tagesbestleistung und seiner Mannschaft weitere 69 Kegel. Sein kongenialer Partner René Ott (424) backte diesmal etwas kleinere Brötchen, dies reichte aber immer noch zu einer ordentlichen Leistung. René Ott holte sich durch das gute Ergebnis die Führung im Spielercup zurück und besiegelte den Kantersieg mit 31 Kegel. Zum Schluss war es doch eine einseitige Partie und Morenden holte sich die erhoffte Meisterschaft. Dies war aber bisher die am schwersten erkämpfte Meisterschaft, denn im ESV Lichtenfels gab es einen sehr starken Verfolger, der dem CKC Morenden unerbittlich auf den Fersen blieb und auf einen Ausrutscher der Bayreuther hofften. Doch Morenden gab nicht nach und verdiente sich den Erfolg, die Meisterschaft 2018/2019. Nach dem Spiel wandelte man schon einen länger geplanten Teamabend in ein Meisterschaftsessen um. Sponsor Thomas Dötzer tischte in seinem Lokal dem Dötzers in Bayreuth groß auf und alle Anwesenden erlebten noch einen gelungenen Abschluss bei sehr guten Essen und ein „paar Kaltschalen“.



Das Restprogramm:

CKC Morenden Bayreuth 2 - SKG Ebersdorf-Sonnefeld 2, Samstag, 02.03.2019, 16:30 Uhr (Nachholspiel)

SKC 07 Neustadt 2 - CKC Morenden Bayreuth 2, Samstag, 09.03.2019, 11:30 Uhr

CKC Morenden Bayreuth 2 - SKV Goldkronach 3, Samstag, 16.03.2019, 17:30 Uhr