DCU POKAL 2017 - 2. Runde

Es hat nicht sollen sein!

Der CKC Morenden scheidet mit 1783 Kegel aus, ein Neuner fehlte zum Weiterkommen.

Im starken Teilnehmerfeld das sich aus 3 Zweitligisten und 2 Regionalligisten zusammensetzte entwickelte sich gleich Spannung vom ersten Durchgang ab. Einzig der Vertreter vom TV Dreieichenhain verpasste den Einstieg und hatte einen sehr schlechten Tag erwischt. Auch die Auswechselung brachte nichts mehr zusammen kamen die beiden Hessen nur auf 347 Kegel und damit war das Turnier für diese Mannschaft eigentlich schon gelaufen. Also kämpften noch die anderen 4 Mannschaften um die begehrten ersten zwei Plätze die den Einzug in die nächste Runde bedeuten. Der erste Morenden Steffen Hönninger (439/121/3) fing in die Vollen stark an, genauso stark ließ er aber auch im Räumen nach, so kam er nur auf Rang 3 hinter „Goldene Neun“ Essenheim (487) und dem Hausherren TUS Rüsselsheim (448). Im zweiten Durchgang fand Stefan Landmann (432/130/5) auch nicht zu seinem gewohnt starken Spiel. Auch er kam nur auf dem 3. Rang in seinem Durchgang. Julian Böhm (446/143/5) immer noch leicht angeschlagen kämpfte verbissen, doch sein gutes Ergebnis reichte in diesem Durchgang nur für Platz 4 auch in der Gesamtplazierung. Führend war immer noch die „Goldene Neun“ Essenheim (1375) gefolgt vom TUS Rüsselsheim (1337) und dem KSC Pirmasens (1323). Der CKC Morenden war aber mit 1317 Kegel immer noch in Schlagweite, abgeschlagen war der TV Dreieichhain (1267). Im letzten Durchgang entwickelte sich Spannung pur, der Beste Morenden Michael Prill (466/151/3) fightete verbissen, er kämpfte um jedes Holz, er wahrte die Chance des Weiterkommens bis zur vorletzten Kugel. Doch leider war der Kegelgott diesmal nicht auf der Seite des CKC Morenden und so mussten sich die „Fanta4“ mit 9 Kegel Rückstand auf dem zweiten Platz geschlagen geben. Souveräner Sieger wurde das Team von „Goldene Neun“ Essenheim und der KSC Pirmasens folgt mit in die zweite Runde. Schade Morenden, ein neuer Versuch wird in 2018 gestartet, vielleicht klappt ja dann einmal der große Wurf.