9. Spieltag DCU Verbandsliga Franken Nord

Ein gebrauchter Tag!

ESV Lichtenfels 1 (2357) : CKC Morenden Bayreuth 2 (2303)

Nun hat es auch den CKC Morenden 2 erwischt, durch eine grottenschlechte Auswärtsleistung musste man sich in Lichtenfels geschlagen geben und die ersten Punkte der Saison abgeben. Auch wenn man wieder auf zwei starke Spieler verzichten musste, darf dies nicht als Ausrede gelten. Nur zwei Spieler der Mannschaft konnten überzeugen und das ist einfach zu wenig. Wenn dann noch ein spielerischer „Offenbarungseid“ dazu kommt ist es komplett vorbei. Jetzt gilt es „Aufstehen, Mund abputzen, weitermachen!"

Von Beginn an lief es nicht sehr gut, Peter Schoberth (387/100/6) spielte nicht annähernd seine Leistung vom letzten Mal und konnte nur 6 Kegel gewinnen. Ulrich Weiß (404/124) machte es zwar besser aber unterlag dafür seinem Gegner mit 3 Kegel. Herbert Lerner (369/101/11) kommt auf dieser Anlage einfach nicht zurecht und unterlag deutlich mit 21 Kegel. Der Totalausfall von Reiner Johannes (307/70/23) brachte Morenden 2 nun endgültig auf die Verliererbahn, Reiner wurde mit 108 Kegel gekantert. Bei Stefan Kullmann (439/155/1) keimte nochmal Hoffnung auf. Der beste Spieler der Liga sicherte sich auch dieses Mal wieder die Tagesbestleistung und holte für seine Farben 66 Kegel zurück. Somit ging Schlussspieler Heiko Bleicher (397/132/4) mit der Hypothek von 60 Kegel in die Bahn. Leider konnte aber auch er nicht an seine Glanzleistung vor ein paar Wochen heranreichen und konnte nur 6 Kegel zurückholen. So musste man die erste Niederlage in dieser Saison quittieren. Eine vermeidbare Niederlage, das Spiel hat der ESV Lichtenfels aber verdient gewonnen, da er eiskalt die Schwäche von Morenden 2 ausnutzte. Im letzten Vorrunden Spiel in der kommenden Woche ist der SKC Schorgasttal Wirsberg e.V. zu Gast in Bayreuth, da muss man sich wieder auf seine Stärken besinnen um wieder in die Erfolgsspur zurück zu kehren.