Platz 1 SG Ettlingen (5779)
Platz 2 SG Hainhausen (5768)
Platz 3 SK Walldorf (5761)
Platz 4 CKC Morenden Bayreuth (5717)

Der CKC Morenden musste Nachsitzen und die Mannen um Teamchef Rüdiger Niebergall durften noch als besonderes Bonbon auf die Spitzenanlage nach Eppelheim. Als Zweitplatzierter der 2. Bundesliga Nord hatte Morenden sich den Startplatz in der Relegation gesichert. Das Relegationsturnier in Eppelheim war noch einmal ein Höhepunkt in einer wirklich famosen ersten Saison im Bundesligabereich. Morenden spielte eine hervorragende Saison und trauert schon ein wenig dem letzten Spieltag nach, wo ein „Neuner“ den Aufstieg in die Bundesliga verhinderte. Im Fernduell mit dem PSV Neustadt hätte dessen Gegner einen Neuner mehr zum Unentschieden gebraucht, was dem CKC Morenden zum Aufstieg gereicht hätte. Das folgende Entscheidungsspiel ging dann leider knapp verloren und auch in der Relegation wäre ein Erfolg möglichgewesen. Aber nein, nennen wir es lieber das Durchsetzen wäre möglich gewesen, denn den Erfolg hatte das Team mit der genialen Saison schon erreicht, es fehlte leider nur noch das Sahnehäubchen.

Sicherlich trauerte man der vertanen Möglichkeit nach, gerade weil man auch in den entscheidenden Spielen nicht in Bestbesetzung antreten konnte, den gerade Martin Schreglmann oder auch ein fitter Tobias Rückner hätten das Zünglein an der Waage sein können. Aber nichts desto trotz zeigte das Team wieder Kampfgeist und präsentierte sich hervorragend, vor allem auch optisch, war Morenden das attraktivste Team in Eppelheim. Aber die Optik bringt keine Ergebnisse, so verschlief man im ersten Durchgang doch etwas den Einstieg und beide Morenden konnten ihren Gegner nicht ganz folgen und so wurden schon einige Kegel zu viel liegen gelassen. Andreas Schäffler (916) und Steffen Hönninger (921) mussten Hainhausen als Führenden mit 104 Kegel ziehen lassen. Im zweiten Durchgang sorgten Stephan Landmann (1005) und die Kombination Benjamin Schäffler (434) und Stefan Kullmann (500) für eine kleine Reduzierung des Rückstandes. Obwohl Stefan Landmann mit dem einzigen Tausender des Turniers sich die Tagesbestleistung holte und Stefan Kullmann nach seiner Einwechslung geniale 500 Kegel spielte konnte der Rückstand auf die nach wie vorführenden Hainhausener nur um 9 Kegel reduziert werden. Es musste also das Schlusspaar nochmal alles geben und es wurde zum Angriff geblasen. Julian Böhm (944) und Michael Prill (997) gaben alles und kämpften verbissen. Michael Prill erspielt das zweitbeste Ergebnis des Tages und Julian Böhm erzielte ebenfalls ein gutes Ergebnis. Doch leider reichte es nur noch zur Ergebniskorrektur. Allerdings wechselte im letzten Durchgang noch der Führende. Die SG Ettlingen holte sich mit einer Energieleistung noch den ersten Platz und schaffte den Verbleib in der Bundesliga. Morenden belegte mit einem Rückstand von 62 Kegel den vierten Platz was aber egal ist da nur der erste Platz zählt. Morenden zeigte wieder eine starke Leistung und bewies das mit ihnen zu rechnen ist und die Mannschaft jederzeit auch in diesem Bereich mithalten kann. Der CKC Morenden gratuliert der SG Ettlingen zum verdienten Klassenerhalt und wird selbst in der neuen Runde wieder durchstarten und einen neuen Anlauf unternehmen!

Nach den Männern spielten die Damen ihre Relegation und hier war ja auch noch die „Exil Morendin“ Stefanie Lerner für den KSC 73 Mörfelden im Einsatz. Zumindest hier setzte sich noch ein Morenden durch, den Stefanie Lerner sorgte mit ihren 474 Kegel mit dafür das Mörfelden den Klassenerhalt perfekt machte.Die Ausrichtung des Turniers, die Betreuung und Bewirtung war hervorragend, hier auch ein Kompliment an alle Beteiligten. In guter Erinnerung werden uns auch noch die Zeit nach der Veranstaltung bleiben, hier lieferte man sich noch einige Gesangsbattles mit den „Hools“ von Mörfelden und feiert miteinander. Eine super Fangruppe die Mörfelden da hat, die Gruppe supported ohne Unterbrechung und peitschte ihre Damen zum Erfolg, viele Grüße nach Mörfelden.



Impressionen der Relegation 2018


Herzlichen Dank an Achim Rühle für die zur Verfügung gestellten Fotos.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken