Kegeln mehr als nur ein Sport

CKC Morenden

Rückblick auf die Saison 2011/2012 des CKC Morenden in der Bezirksliga Oberfranken

12.Spieltag Bezirksliga 2011/2012

Morenden im "Tal der Tränen"!

CKC Morenden (5217) : TSV Breitengüßbach 2
 
Der Morenden befindet sich in einer spielerischen Krise, während H. Bleicher und M. Prill seit Wochen konstant gute Leistungen abliefern ist der Rest entweder total von der Rolle oder spielt weit unter seinen Möglichkeiten! Mit biederen Ergebnissen ist in dieser Liga kein Blumentopf zu gewinnen. Mit dieser Niederlage ist der Kampf um die Spitze erst mal in weite Ferne gerückt und es muss unbedingt ein weiteres Absinken vermieden werden, dazu muss der Morenden gerade in seiner ehemaligen Paradedisziplin dem Räumen wieder in die Gänge kommen, momentan sprechen miserable Leistungen und viel zu viele Fehler Bände.

Das Startpaar war zwar körperlich anwesend, aber die Ergebnisse……! Matthias Jaschke (837/252/7) wurde mit 74 Holz abgewatscht, sein Partner Stephan Stahlmann (847/253/7) konnte zwar gegen einen schwachen Gegner 44 Holz holen, doch wo ist der Stephan der letzten Jahre, da hätte er so ein Spiel allein entschieden. Im Mittelpaar nichts neues, Andreas Schäffler (879/253/7) spielte zwar noch ein solides Ergebnis, bleibt aber seine Klasse auch schuldig und muss den Gegner mit 15 Holz ziehen lassen. Sein Bruder Benny war spielerisch total abwesend, der technisch beste Spieler des Morenden brilliert in dieser Saison mit „zwei Gesichtern“ diesmal trat wieder das Miese an den Tag und so unterlag er einem keineswegs starken Gegnerduo mit 37 Holz. Der einzige Lichtblick das gute Schlusspaar auch wenn ihre Aufholjagd nicht glücklich endete, so haben sie doch wieder alles versucht und gekämpft bis zum Schluss! Beide würden sich freuen wenn sie wieder mal mit Vorsprung in die Bahn könnten und nicht jedes Mal die Kohlen aus dem Feuer holen müssten. Michael Prill (909/281/6) überzeugte mit guter Leistung und dem Gewinn von 56 Holz. Heiko Bleicher (912/322/9) avancierte zum Tagesbesten und liefert sich mit seinem Gegner gerade im Räumen (322:331) ein spannendes Duell. Leider hielt gerade Heikos Gegner zu gut mit um dem Spiel noch die entscheidende Wende zu geben! Es ist nur zu hoffen das diese Niederlage jetzt endlich alle wach rüttelt und der der Morenden aus dem Tiefschlaf erwacht, das nächste Spiel in Großwalbur muss unbedingt gewonnen werden.