Kegeln mehr als nur ein Sport

CKC Morenden

Rückblick auf die Saison 2011/2012 des CKC Morenden in der Bezirksliga Oberfranken

09.Spieltag Bezirksliga 2011/2012

Morenden zeigt Charakter und siegt wieder!

CKC Morenden (5245) : SKC 67 Eggolsheim 2 (5154)
 
Wenn man den Anschluss zu Tabellenführer Polizei Bamberg nicht verlieren wollte musste unbedingt ein Sieg her und dies klappte auch. Trotzdem war noch sehr viel Sand im Getriebe und der Motor läuft noch lange nicht rund. Absolut überzeugend war allerdings das Schlusspaar das eine erstaunlich Stärke, Synchronität und Harmonie ausstrahlte und sich auch von ihren guten Gegner nicht beirren ließ.

Der in Bamberg noch schmerzlich vermisste Andreas Schäffler spielte auf die ersten Hundert stark auf, doch ging ihm dann ein wenig die Luft aus, vielleicht war die Hochzeitsreise doch etwas anstrengend? Er musste leider seinem Gegner 10 Holz überlassen. Stephan Stahlmann (830/252/10) sucht immer noch nach seiner Form, es ist im zu wünschen das er diese auch bald wieder findet. Jedoch reichte seine biedere Leistung um 48 Holz zu sichern. Im Mittelpaar spielte Matthias Jaschke solid und konnte 2 Holz erobern, sein Partner Benny Schäffler (825/278/7) verzeichnete einen Tiefpunkt, Benny fand zu keiner Zeit ins Spiel, der wohl technisch beste Spieler der Morenden musste sich diesmal mit diesem schlechten Ergebnis begnügen, doch selbst dies reichte noch um 14 Holz zu gewinnen. So konnte das Schlusspaar mit dem kleinen Vorsprung von 64 Holz in die Bahn. Endlich gab es auch guten Kegelsport zu sehen, die Kontrahenten schenkten sich nichts und kämpften verpissen um jedes Holz. Die Besten-Krone konnte sich der starke Michael Prill (925/300/3) erspielen sein konstant gutes Spiel sorgte auch für den Gewinn von 23 Holz. Nicht viel schwächer präsentierte sich Heiko Bleicher (920/306/5), Heiko überzeugte ebenfalls mit einer starken Leistung und konnte sich mit 14 Holz gegen seinen Gegner durchsetzen. Im letzten Spiel dieses Jahres empfängt der Morenden den 1. FC Lichtenfels und will mit weiteren zwei Punkten in die Weihnachtspause, bis danach der „Showdown“ gegen Eremitenhof folgt!

Zum Pressebericht des Nordbayerischen Kuriers