Kegeln mehr als nur ein Sport

CKC Morenden

Rückblick auf die Saison 2011/2012 des CKC Morenden in der Bezirksliga Oberfranken

08.Spieltag Bezirksliga 2011/2012

Morenden in der Krise?

Polizei SV Bamberg (5103) : CKC Morenden (5048)
 
Abgesehen davon das der „Bamberg Fluch“ weiter besteht und der Morenden auch diesmal ohne Punkte aus dem Bamberger kam, sind die Ergebnisse erschreckend. Die „angezogene Handbremse“ ist mittlerweile in eine handfeste „Ladehemmung“ übergegangen. Bis auf wenige Ausnahmen findet kaum ein Spieler zu seiner Form und die Räumschwäche mit vielen Fehlern ist schon fast eklatant. Jetzt sorgt erst mal ein Pokalspiel für Ablenkung, bis in zwei Wochen dann die nächste Heimaufgabe wartet, will man den Anschluss zur Spitze nicht ganz verlieren sind dort zwei Punkte Pflicht.

Der beste Morenden blieb auch diesmal unter 900, Michael Prill (884/282/2) zeigte aber eine ordentliche Leistung auf der keineswegs einfach zu spielenden Bahn. Michael konnte 34 Holz gut schreiben. Sein Partner Jörg Bleicher (769/231/18) immer noch gesundheitlich gehandicapt musste aufgrund des Fehlens von Andy Schäffler spielen, doch Jörg ist mit seiner angeschlagenen Gesundheit nur ein schlechter Ersatz und ein Schatten seiner selbst, er musste wieder 59 Holz abgeben. 25 Holz Rückstand waren aber noch kein Schock. Im Mittelpaar musste Matthias Jaschke (863/275/7) seinen Gegner mit 38 Holz ziehen lassen, während Benny Schäffler (859/260/10) mit 21 Holz erfolgreich blieb. So ging das Schlusspaar mit aufholbaren 42 Holz Rückstand in die Bahn, doch nach verheißungsvollem Beginn war schnell wieder die Luft raus. Während Heiko Bleicher (870/251/11) sich noch auf ein annehmbares Ergebnis steigern konnte und 55 Holz gutschrieb, kam Stephan Stahlmann (803/233/16) überhaupt nicht zurecht und unterlag mit 68 Holz. Leider verschenkte der Morenden wieder ein leicht zu gewinnendes Spiel, denn der Spitzenreiter glänzte auch nicht mit Leistung.

Zum Pressebericht des Nordbayerischen Kuriers