Kegeln mehr als nur ein Sport

CKC Morenden

Rückblick auf die Saison 2011/2012 des CKC Morenden in der Bezirksliga Oberfranken

02.Spieltag Bezirksliga 2011/2012

Morenden siegt im Derby

CKC Morenden (5272) : SKC Eremitenhof (5221)
 
Es war mal wieder so weit, diesmal gleich am Anfang der Saison, der Morenden begrüßte den alten Weggefährten SKC Eremitenhof zum Derby. Beide Mannschaften gingen mit unterschiedlichen Vorzeichen in das Spiel, Morenden mit dem gestärkten Selbstbewusstsein durch den Auswärtssieg, Eremitenhof mit angeknackster Ehre durch die knappe Heimniederlage im ersten Saisonspiel. Doch wie jeder weiß kann in einem Derby alles Makulatur sein, den Derbys haben bekanntlich ihre eigenen Gesetze.

Im Startpaar kam es gleich knüppeldick für die Gäste, der eigentlich beste Spieler von Eremitenhof Steinlein hatte so seine Probleme und wurde ab der 90 Kugel ausgewechselt, diesen Rückschlag für die Gäste nutzte Michael Prill (924/305/6) mit der Tagesbestleistung eiskalt aus und deklassierte Beide mit 124 Holz. Auch sein Partner Andreas Schäffler (881/298/8) zeigte ein gutes Spiel und brachte 17 Holz nach Hause. Mit der Sicherheit von 141 Holz ging das Mittelpaar in die Bahn. Eremitenhof hatte sich trotz des schlechten Starts noch keineswegs aufgegeben, zeigte Kampf und gute Ergebnisse gegen das Morendenduo. Matthias Jaschke (870/273/7) hatte im Duell der Neuzugänge leider das Nachsehen und musste 15 Holz abgeben. Auch der wieder zur alten Stärke zurück findende Benjamin Schäffler (893/288/5) musste der Eremitenhof Nachwuchshoffnung mit einem Holz knapp den Vortritt lassen. Dieses eine Holz holte in einem ebenfalls guten Duell der gute Heiko Bleicher (896/310/8) wieder zurück. Sein Partner Stephan Stahlmann (808/237/13) machte es aber noch mal richtig spannend, die Gäste schöpften nochmals Hoffnung und die Stimmung kam zum Höhepunkt. Stephan hatte zwar einen rabenschwarzen Tag erwischt macht aber das was ein Schlussmann machen muss, er bracht mit seinem Partner das Spiel nach Hause. Ein tolles Derby mit zahlreichen Publikum guter Stimmung und gutem Sport und ohne störenden Schiedsrichter so macht Kegeln Spaß.



Zum Pressebericht des Nordbayerischen Kuriers