Dreilšnderturnier 2017

Die Lok verteidigt den Pokal!

ESV Lok Cottbus ist stolzer Sieger 2017!

3 Länderturnier in Cottbus 2017

Das 22. Dreiländerturnier wieder ein tolle Erlebnis!
Cottbus nutzt den Heimvorteil und sichert sich den 11. Turniersieg!

ESV Lok Cottbus (3212), ESV Lok Cottbus Frauen (3054), SKG Stockstadt (3038), CKC Morenden (3015), SG Arheilgen (2977)

Auch dieses Dreiländerturnier war wieder ein Erlebnis, diesmal fungierte der Rekordgewinner ESV Lok Cottbus wieder als Gastgeber. Die Cottbuser bekannt für ihre Gastfreundschaft und Herzlichkeit wurden wieder allen Erwartungen mehr als gerecht. Da der ESV ja der einzige Club aller Teilnehmer ist der im 120 Wurf System spielt nutzte er die Möglichkeit und führte das Turnier nach diesem Modus, aber ohne Punktewertung durch. Auch waren seit langen mal wieder die Cottbuser Frauen wieder mit am Start, was das Turnier natürlich bereicherte. Freitag erfolgte die Anreise und die stellte die Morendenabordnung auf eine harte Probe. Mehrere Staus und viel Verkehr forderten ihren Tribut so das man erst nach 7 Stunden Reisezeit in Cottbus eintraf. Das Hallo war dann aber umso größer, im gut gefüllten Zelt ließen es sich die anderen Teilnehmer und die Hausherren gut gehen und begrüßten die Spätankommer herzlich!

Am Samstag folgte dann der Wettkampf, Morenden musste ohne 6 Stammspieler der ersten Mannschaft antreten und musste kurz vor dem Turnier noch auf Stefan Landmann verzichten der eine Einladung als Gastspieler bei den Weltmeisterschaften in Dettenheim erhalten hatte. Und dieses Erlebnis sollte er natürlich genießen, denn dieses Highlight kommt so schnell nicht wieder. So musste man mit einem Gastspieler agieren. Der alte Haudegen Reinhard „Coach“ Häberling stellte sich sofort zur Verfügung und komplementierte die Morendenauswahl. Herbert Lerner (481) ging als erster Morenden in die Bahn und schon da war zu sehen, dass es schwer werden würde. Herbert beendete seinen Durchgang auf Platz 3, Spitzenreiter war Cottbus (541). Danach kam der „Eventspieler“ Matthias Jascke (561) an die Reihe, er spielte stark, auf der nicht einfachen Bahn und brachte seine Farben auf Platz 2, Cottbus spielte wieder die Bestmarke zwar mit dem gleichen Ergebnis wie Matze, aber mit dem etwas besseren Abräumen. Jetzt war Tobias Lerner (491) an Reihe und auch er musste erkennen das es in Cottbus nicht einfach ist ein Ergebnis zu spielen. Tobias konnte aber zumindest Platz 2 halten und die Cottbuser Herren zogen weiterhin einsam ihre Kreise. Nun kam Stefan „Kulle“ Kullmann (514) auch er hatte schwer zu kämpfen, für ihn war es die erste Begegnung mit der Cottbuser Kegelbahn. Auch er verteidigte Platz 2 eisern und musste wie seine Vorgänger den Cottbuser ziehen lassen. Unser Gastspieler Reinhard „Coach“ Häberling passte sich nahtlos ins Leistungsgefüge ein und hielt die Nachfolgenden auf Distanz. So ging Schlussspieler Heiko Bleicher (460) mit 21 Kegel Vorsprung auf die Nächstplatzierten (Cottbus Frauen) in die Bahn. Heiko erwischte aber einen dieser berühmten Tage wo gar nichts ging und dass nicht genug, verletzte er sich auch noch. So schwanden Kegel auf Kegel und zum Schluss musste man sich mit dem 4. Platz begnügen. Wir waren trotzdem eine tolle Truppe und jeder gab sein Bestes umso stärker waren wir dann beim Feiern. Der Abend wurde noch lange und für zwei Morenden nahm er gar kein Ende. Die schon traditionelle Spreewaldfahrt rundete dann das gelungene Wochenende wieder ab. Im nächsten Jahr ist die SKG Stockstadt der Gastgeber des Turniers, wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Stockstadt.
Glückwunsch an Cottbus zur Pokalverteidigung und vielen Dank an alle Helfer ihr seid ein starker Verein und hervorragende Gastgeber.

Die Highlights des Turnieres waren:

Schuhr, Jürgen (561) ESV Lok Cottbus Ulrich Meißner (541) ESV Lok Cottbus
Jaschke, Matthias (561) CKC Morenden Sascha, Schmiermund (541) SKG Stockstadt
Hass, Detlef (543) ESV Lok Cottbus Wolfgang Roick (536) ESV Lok Cottbus

2018 sehen wir uns hoffentlich alle in Stockstadt zum 23. Dreiländerturnier wieder. Bis dahin wünschen wir allen eine gute und erfolgreiche neue Saison und freuen uns auf ein Wiedersehen in Stockstadt 2018.

Spreewald

Drei Lšnderturnier Cottbus 2017