3 Lšnderturnier - Cottbus 2013

Cottbus gewinnt das "Drei Lšnderturnier"

ESV Lok Cottbus (2592), CKC Morenden (2568),
SG Weiterstadt (2557), SG Arheilgen/SKG Stockstadt (2551)

ESV "LOK" Cottbus siegt!

Cottbus Sieger im traditionsreichen "Drei Länderturnier"
Stephan Stahlmann mit neuem Bahnrekord

ESV Lok Cottbus (2592), CKC Morenden (2568),
SG Weiterstadt (2557), SG Arheilgen/SKG Stockstadt (2551)

Ausrichter 2013 war der ESV „LOK“ Cottbus, der frischgebackene Bundesligaaufsteiger, bereitete das Feld für ein wirklich spannendes, hochklassiges und feierfreudiges Turnier. Neben dem sportlichen Aspekt war natürlich auch das Wiedersehen mit den Freunden aus Brandenburg und Hessen ein wesentlicher Aspekt!
Die „Feierbiester“ aus Bayreuth machten sich mit 9 Mann aus Bayreuth und einer kleinen Abordnung der „Dresdner Filiale“ auf den Weg nach Cottbus! Leider konnte man wieder mal nicht die Mannschaft in Bestbesetzung mitnehmen, doch alle Mitreisenden wollten den Pokal auf jeden Fall verteidigen und wieder mit nach Bayreuth nehmen, wo er zuletzt ein zu Hause hatte. Da auch die 5 Jahreswertung für den CKC Morenden sprach (3 Titel) begann alles recht siegessicher (:)

Traditionell war am Freitag die Anreise, nach Stau auf der Autobahn und einer lustigen Fahrt trafen die „crazy Morenden“ in Cottbus ein und der freudige Willkommensjubel läutete die „Pre-game Party“ ein!
Der nächste Morgen zeigte dann nach durchschnachter Nacht (wer auch immer) doch einige angeschlagene Recken, doch mit einem guten Frühstück und ein bisschen relaxen machte man sich fit für das Spiel. Zunächst sah alles noch gut aus für den Morenden, die beiden Ersatzleute überzeugten auf der eigenwilligen Cottbuserbahn und hielten den CKCM auf Platz 1. Doch dann kamen die „Götter“ von Morenden 1, der Erste konnte den Führungswechsel gerade noch verhindern, der Zweite eroberte den zweiten Platz, der Dritte sorgte dann für das deutliche Abrutschen auf den letzten Platz und einem Rückstand von 76 Holz auf die führenden Cottbuser, die dabei waren ihren Heimvorteil auszunützen. Doch es gibt ja noch die Morenden „Lichtgestalt“ Stephan Stahlmann (474) er zeigte allen wie die Bahnen zu spielen sind und von wegen die schlimme Bahn 3 hier spielt er 241 Holz. Stephan kämpfte und überstrahlte alles, Holz um Holz näherte er sich an und es entwickelte sich toller letzter Durchgang. Alle Mannschaften hatten noch die Chance zum Sieg und es ging hin und her und der Cottbuser Vorsprung schmolz dahin, selten hatte man die Cottbuser auf ihrer eigenen Bahn so schwitzen sehen. Cottbus stolperte, fiel aber nicht und holte sich verdient den Sieg. Stephans Kampf wurde mit dem zweiten Platz belohnt und er holte sich die Tagesbestleistung und den Bahnrekord, dies wird wohl ein Rekord für die Ewigkeit sein. Ganz knapp hinter dem Morenden gingen die Weiterstädter ins Ziel, ganz kurz dahinter dann die Kombimannschaft SG Arheilgen/SKG Stockstadt. Diesmal ein Turnier mit tollen Leistungen alle Mannschaften und wirkliche Spannung bis zum Schluss. Beim anschließenden Grillabend mit Siegerehrung feierten die Teilnehmer den Sieger, sich und das gelungene Turnier! Traditionsgemäß gab es dann am Sonntag noch die abschließende Spreewaldfahrt, ehe man sich wieder von den Freunden für ein Jahr verabschieden musste, wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Hessen!

Die Highlights des Turnieres waren:
Stephan Stahlmann (474) CKC Morenden Dietmar Krone (444) ESV Lok Cottbus
Meißner Ulrich (458) ESV Lok Cottbus Henninger Jörg (444) SKG Stockstadt
Peter Albert/Jörg Kreiner (449) ESV Lok Cottbus Wolfgang Roick (443) ESV Lok Cottbus
Sebastian Roßius (453) SG Weiterstadt Tobias Lerner (437) CKC Morenden


2014 sehen wir uns hoffentlich alle in Hessen wieder wo uns die SKG Stockstadt als Ausrichter empfängt. Bis dahin wünschen wir allen eine gute und erfolgreiche neue Saison und freuen uns auf ein Wiedersehen in Stockstadt 2014.


Vergessen wollen wir auch nicht den Initiator des Turniers Harry Rentz, er konnte leider auf Grund seiner Erkrankung heuer nicht teilnehmen, wir wünschen unserem Harry auf diesem Wege gute Besserung und das er 2014 wieder dabei sein kann!

Spielbericht [151 KB]