CKC Morenden Bayreuth e.V.

3 Länderturnier in Bayreuth 12

Morenden holt sich den dritten Turniersieg!

CKC Morenden (2639), ESV Lok Cottbus (2636),
SG Arheilgen/SKG Stockstadt (2548), SG Weiterstadt (2336)

Heuer fand das 18. Dreiländerturnier statt, Ausrichter war diesmal der CKC Morenden. Der im Vorfeld mit einigen Hürden kämpfen musste. Da die ehemalige Sportstadt Bayreuth anscheinend ihr Herz für die Vereine verkleinert hat und keine Turnhallen mehr für Übernachtungszwecke zur Verfügung stellt, drohte das Turnier in Bayreuth fast an der Übernachtungsmöglichkeit zu scheitern. Es gibt Gott sei Dank noch Organisationen auf die man sich verlassen kann, so sprang das „Rote Kreuz“ und die „Bundeswehr“ mit einem großem Zelt und Feldbetten in die Bresche und rettete das Turnier.

Am Freitag war wieder Anreisetag, alle teilnehmenden Mannschaften trafen in voller Mannschaftsstärke und mit zusätzlicher Fanunterstützung ein. So wurde aus einem fast abgesagten Turnier eines der bestbesuchten aller Zeiten. Am Freitag feierte man ausgiebig bis in die Morgenstunden das Wiedersehen.
Der zweite Tag begann mit einem kräftigen Frühstück, etwas Zeit zum Relaxen und es wurde immer wärmer und schwüler! Als das Turnier begann hatte sich schon alles aufgeheizt und vor allem die späteren Akteure waren nicht zu beneiden. Da bis auf „Wolle“ (W.Roick) der noch aktuell an der deutschen Meisterschaft teilnahm, kein Akteur richtig im Training stand und die Wärme schwer an der Kondition saugte, wurde trotzdem bester Kegelsport geboten. Tolle Stimmung, spannende Duelle und verdammt starke Ergebnisse prägten das Turnier. Zuerst sah es nach einem Zweikampf zwischen der Stockstädter/Arheilger Kombination und dem Morenden aus. Doch Cottbus als Rekordsieger wollte sich nicht geschlagen geben und mobilisierte alle Reserven, abgeschlagen agierte leider die Weiterstädter Mannschaft, die sich aber trotzdem hervorragend sportlich präsentierte und nie aufgab. Doch auch der Stockstädter/Arheilger Kombination ging die Luft aus und so kam es zum finalen Showdown zischen Brandenburg und Franken. Vor dem letzten Durchgang sah es nach einem sichern Sieg für den Morenden aus, als Stephan Stahlmann (485/168) nochmal 31 Holz auf den Vorsprung packte, doch Cottbus hatte seine stärkste Waffe noch im Rennen und so boten die Schlusskegler noch mal alles was unseren Kegelsport so schön macht, Kampf, Klasse, Können gepaart mit einer Portion Stimmung und Glück! „Wolle“ Roick (503/185/1) kämpfte was ging und spielte das überragende Ergebnis des Tage, doch auch der Morenden Michael Prill (443) ließ nicht locker und fightete bis zum Schluss und konnte noch einen drei Holz Vorsprung ins Ziel retten. So holte sich der CKC Morenden als Erster den neu gestifteten Wanderpokal, der das Turnier fortan begleiten soll und feierte überglücklich den Sieg!

Die Highlights des Turnieres waren:
Wolfgang Roick (503) ESV Lok Cottbus Matthias Jaschke (448) CKC Morenden
Stephan Stahlmann (485) CKC Morenden Markus Wenner (446) SKG Stockstadt
Michael Greschow (454) ESV Lok Cottbus Michael Prill (443) CKC Morenden
Peter Albert (453) ESV Lok Cottbus Hans Daum (440) SG Weiterstadt

Wir danken nochmals allen Helfern, Mitgliedern, Sponsoren und unseren Gästen die zum Gelingen des Turnieres beigetragen haben.
2013 sehen wir uns hoffentlich alle in Cottbus wieder wo uns der ESV Lok Cottbus als Ausrichter empfängt. Bis dahin wünschen wir allen eine gute und erfolgreiche neue Saison und freuen uns auf ein Wiedersehen in Cottbus 2012.

Spielbericht [34 KB]